Besser schlafen: Das Schlaf-Gadget „sense“ vom Start-up „hello“!

Viele von uns wünschen uns doch besseren und erholsameren Schlaf, denn nur durch einen guten Schlaf sind wir am nächsten Tag fitter, können bessere Leistungen erbringen und fühlen uns einfach irgendwie wohler. Um uns Technik-Freaks zu einem besseren Schlaf zu verhelfen, hat das Start-up Unternehmen „“hello““ das Schlaf-Gadget „“sense““ auf den Markt gebracht. Doch was kann das Gadget eigentlich und wie funktioniert ist? Wir haben es mal genauer unter die Lupe genommen.

Ausstattung

Das Gadget besteht aus zwei Teilen. Zum einen eine Kugel, welche mit verschiedenen Sensoren ausgestattet ist und beispielsweise auf dem heimischen Nachtschränkchen neben dem Bett platziert wird. Zum anderen ein kleiner Clip, welcher ebenfalls über einen Sensor verfügt und an euer Kopfkissen befestigt wird (gegen einen Aufpreis ist auch ein weiterer Clip für den/die Partner/in kaufbar).

hello sense

Funktionsweise

Von der Funktionsweise unterscheidet sich sense zunächst einmal nicht großartig von verschiedenen Fitnessarmbändern. Es überwacht die Schlafphasen und ermittelt wann und wie lange ihr euch im Tiefschlaf befindet und wann ihr nur einen leichten Dämmerschlaf habt. Während man sich im Tiefschlaf nicht bewegt und im leichteren Schlaf häufig sehr
unruhig wird, ist dies also für den Clip am Kopfkissen eine leichte Arbeit. Hinzu kommen allerdings – im Gegensatz zu den meisten Smartwatches – noch weitere Einflussfaktoren welche über die Kugel am Nachtschränkchen ausgewertet werden. So misst diese beispielsweise auch noch die Raumtemperatur, die Pollen in der Luft sowie die Helligkeit und die Temperatur und gibt so Rückschlüsse auf etwaige Zusammenhänge zwischen
äußeren Einflüssen und den jeweiligen Schlafphasen des Benutzers. Zusätzlich verfügt die Kugel noch über ein Mikrofon um so Geräusche und Laute im Schlaf aufzunehmen sowie einen Lautsprecher welcher für beruhigende Musik sorgen kann. Eine weitere coole Funktion ist die sanfte Aufweck-Funktion von sense. Solltet ihr euren Wecker auf eine bestimmte Uhrzeit (z.B. 06:30 Uhr) gestellt haben, prüft sense ob ihr euch kurz
vorher bereits in einer leichten Schlafphase befindet um euch so sanfter wecken zu können, denn das Wecken aus einer Tiefschlafphase ist für den Körper bei weitem anstrengender.

Fazit

Ich finde sense ist eine richtig coole Idee und auch der Preis von 129$ (sowie +49$ für einen zweiten Clip nach Wunsch) ist meiner Meinung nach absolut gerechtfertigt. Leider wird das Gadget momentan nur in die USA geliefert, ich habe mich allerdings unter support@hello.de schon in eine Liste eintragen lassen und werde informiert sobald das Gadget auch nach Deutschland geliefert wird – und dann folgt ein ausführlicher Testbericht,
den ihr natürlich wieder hier auf Coole-Gadgets.net lesen werdet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.